Herzlich willkommen

Liebe Besucherinnen und Besucher,

im Zusammenhang mit der aktuellen Coronavirus-Pandemie bitten wir Sie um Verständsnis und Unterstützung für Maßnahmen, die dem Schutz Ihrer Liebsten dienen.

Aufgrund der nun wieder steigenden bestätigten Corona-Infektionen in Baden-Württemberg, werden wir zum Schutz der Rehabilitanden und Senioren, die zahlreichen Besucherströme in unserem Haus eindämmen müssen.

Ab 16. Oktober 2020 gelten folgende Besucherzeiten:

                          Täglich von 14.00 – 16.30 Uhr

                         (Letzter Einlass 16.00 Uhr / am Wochenende um 14.45 Uhr)

Bitte beachten Sie, dass pro Tag max. 1 Besucher pro Rehabilitand/in kommen darf!

Bitte beschränken Sie die Besuche auf max. eine Stunde und max. zwei Besuche in der Woche.

Die AHA-Regeln sind unbedingt zu beachten - das heißt: Bitte tragen Sie unbedingt einen Mund-Nasen-Schutz während des gesamten Aufenthaltes in der Einrichtung, desinfizieren sich bei Ankunft und vor Verlassen der Einrichtung die Hände und melden sich am Empfang, um sich in die Besucherliste einzutragen. Der Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Personen ist zwingend einzuhalten. Zudem erfolgt eine Temperaturmessung vor Eintritt.

Um unsere Stationen weitestgehend vor äußeren Einflüssen zu schützen, haben wir in der Einrichtung Besucherzonen im Erdgeschoss und im Park eingerichtet, bitte achten Sie auf die Beschilderung und halten Sie sich stets in den vorgegebenen Besucherzonen auf. Es dürfen nur die ausgewiesenen Besuchertoiletten benutzt werden.

Bitte beachten Sie, dass der Besuch durch Personen,

  1. die in den letzten vier Wochen vor dem Besuch mit dem Coronavirus infiziert waren, oder bei denen in diesem Zeitraum ein nicht widerlegter Verdacht einer solchen Infektion bestand, sofern sie nicht nachgewiesenermaßen nicht mehr ansteckend sind,
  2. die typische Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus, namentlich Geruchs- und Geschmacksstörungen, Fieber, Husten sowie Halsschmerzen, aufweisen oder
  3. die in den letzten 14 Tagen vor dem Besuch Kontakt zu einer Person hatten, die in den letzten vier Wochen vor dem Besuch mit dem Coronavirus infiziert war, oder bei der in diesem Zeitraum ein nicht widerlegter Verdacht auf eine solche Infektion bestanden hat,

ausdrücklich nicht gestattet ist.

 

Möchten Sie Ihre Angehörigen weiterhin telefonisch oder per Video -Telefon kontaktieren, bitten wir Sie sich telefonisch bei uns zu melden (Tel. 07425 932 304). Wir werden versuchen Ihr Anliegen mit  Hilfe von digitalen Medien zu ermöglichen und einen Kontakt herzustellen.

 

Wir bedanken uns bei Ihnen für die gute Kooperation in den vergangenen Monaten und sind überzeugt, dass wir gemeinsam alles daran setzen, die uns anvertrauten Menschen zu schützen!

 

Aufgrund der sich schnell verändernden Infektionslage können weitere Maßnahmen für die Zukunft nicht ausgeschlossen werden.

Vielen Dank!

Alle Neuigkeiten zum Coronavirus finden Sie hier auf den Seiten des Bundesministeriums für Gesundheit.

"Informationen zum Coronavirus" vom Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg finden Sie hier.

 

Mehr Leistung für

mehr Generationen unter einem Dach

Diese Philosophie und der Anspruch „Miteinander Füreinander Da!“ zu sein. Das macht unser Haus stark und hebt es von anderen Standorten ab.
 

Selbständigkeit und Freiheit

Klein genug für persönliche Betreuung, groß genug für optimale Behandlung – so lautet unser Prinzip.
Krankheiten im Alter, Alterskrankheiten und alternde Krankheiten treten häufig gemeinsam auf. Wir als geriatrische Fachklinik sind auf diesen Dreiklang an Erkrankungen spezialisiert.

Unser medizinisch therapeutischer Schwerpunkt liegt auf der Behandlung nach Schlaganfall, Schenkelhalsfraktur, komplizierten Mehrfachfrakturen sowie schweren Erkrankungen.
Wir möchten unseren Rehabilitanden das Leben im Alter so angenehm wie möglich gestalten. Konkret bedeutet das: ihre Selbstständigkeit so weit wie möglich zu erhalten bzw. wiederherzustellen. Dabei steht der Einzelne mit seinen persönlichen Voraussetzungen und Bedürfnissen immer im Mittelpunkt. So wie es uns die Tradition des Gesundheitswerkes Bethel Berlin und unser christlicher Glaube lehren.

 

Mit gutem Beispiel voran:

Gesundheitsmanagement bei Bethel Trossingen