Herzlich willkommen

Liebe Besucherinnen und Besucher,

 

wir freuen uns, weitere Lockerungen für die Besuche bei Ihren Angehörigen, bekannt geben zu können.

 

Besuche können ab sofort sowohl in der Cafeteria als auch auf dem BewohnerInnenzimmer ohne Negativtestung und ohne Impfnachweis/ Nachweis der Genesung erfolgen.

Wir möchten aber eindringlich um das Tragen einer FFP2 Maske bitten, da auch doppelt geimpfte Personen mit Covid 19 infiziert werden können und auch die Krankheit weiter übertragen können.

 

Sie können nun täglich Ihre Angehörigen in der Zeit zwischen 13:00 und 16:00 Uhr im Haus besuchen, unabhängig vom Wohnbereich des/ der Angehörigen.

Sollte ein Besuch innerhalb dieser Zeit nicht möglich sein, bitten wir um telefonische Ankündigung auf dem jeweiligen Wohnbereich, da jede Besuchsperson hier im Haus protokolliert werden muss.

 

Außerdem ist ab sofort die Zahl der Besuchspersonen nicht mehr begrenzt, trotzdem bitten wir die Anzahl der BesucherInnen auf maximal 2 Personen zu beschränken, da sonst der einzuhaltende Abstand nicht mehr gewährleistet werden kann.

 

Die Cafeteria/ Toskana Terrasse bewirtet in der Zeit von 13.30 Uhr – 16.30 Uhr

 

Selbstverständlich können Sie jederzeit Ihren Angehörigen zum spazieren gehen oder nach Hause abholen, hier bitten wir aber ebenfalls um vorherige Absprache mit dem jeweiligen Wohnbereich, um Kollisionen mit geplanten Therapien, Visiten etc. zu vermeiden.

 

Möchten Sie Ihre Angehörigen weiterhin telefonisch kontaktieren, bitten wir Sie sich telefonisch bei uns zu melden

(Tel. 0 89 / 1 43 72 - 0). Wir werden versuchen, Ihr Anliegen mit  Hilfe von digitalen Medien zu ermöglichen und einen Kontakt herzustellen.

Wir bedanken uns bei Ihnen für die gute Kooperation in den vergangenen Monaten und sind überzeugt, dass wir gemeinsam alles daran setzen, die uns anvertrauten Menschen zu schützen!

 

Aufgrund der sich schnell verändernden Infektionslage können weitere Maßnahmen für die Zukunft nicht ausgeschlossen werden.

Vielen Dank!

Alle Neuigkeiten zum Coronavirus finden Sie hier auf den Seiten des Bundesministeriums für Gesundheit.

Die Rechtsverordnungen, Allgemeinverfügungen und Bekanntmachungen des Bayrischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege finden Sie hier.

 

Wir können Ihrem Leben nicht mehr Tage geben, aber den Tagen deutlich mehr Leben.
Im Seniorenzentrum Bethel finden 128 Senioren und Seniorinnen vollstationäre Unterstützung im alten Münchner Stadtteil Moosach. Die 118 Einzel- und 10 Doppelzimmer sind komfortabel ausgestattet und können mit eigenen Erinnerungsstücken eingerichtet werden, um eine familiäre Atmosphäre zu schaffen.

Das Pflegeteam ist qualifiziert und kümmert sich mit viel Zeit und Zuwendung um Ihre Bedürfnisse. Speziell ausgebildetes Fachpersonal betreut auch Menschen mit Demenzerkrankungen sowie Menschen in besonderen Lebenslagen. Regelmäßige Fort- und Weiterbildungen sichern die Qualität der Pflege, in deren Mittelpunkt der Mensch steht. Das Ärzte- und Pflegepersonal möchte ein hohes Maß an Lebensqualität und Zufriedenheit für Sie erreichen. Durch Rücksichtnahme auf individuelle Bedürfnisse und Interessen wird Ihre Intimsphäre  gewahrt und Ihre Selbstbestimmung gefördert.

Unabhängig davon, wie viel Pflege Sie benötigen - wir setzen uns immer für eine optimale medizinische und menschliche Betreuung ein. Und das nicht nur aus christlichem Glauben, sondern auch in der Tradition des Gesellschafters, dem Gesundheitswerk Bethel.

Gesellige Gemeinschaftsräume, das hauseigene Cafe sowie der schöne große Garten und die mediterrane Toskana - Terrasse laden Sie zu gemeinsamen Aktivitäten und Beisammensein ein. Ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm aus sportlichen, kreativen und kulturellen Angeboten verschönert den Alltag der Bewohner und Bewohnerinnen im Seniorenzentrum Bethel. Schnell sind Kontakte geknüpft und Gleichgesinnte gefunden.